Revolutionäre diagnostische Therapeutika erfordern maßgeschneiderte Pumpen

pharmaceutical labIn der medizinischen Therapie sind sowohl Sicherheit als auch Zeit von größter Bedeutung. Bei Erkrankungen des Bewegungsapparats wie Arthrose und degenerativen Bandscheibenerkrankungen beeinträchtigen in der Regel Rücken- und Gelenkschmerzen alltägliche Aktivitäten. Wirksame Behandlungen auf biochemischer Basis können einen großen Beitrag zur Schmerzlinderung leisten.

Die Entwickler von therapeutischen Produkten schaffen neue Möglichkeiten der Behandlung. Eines davon ist das von Cytonics entwickelte Autologous Platelet Integrated Concentration (APIC) System, das Alpha-2-Makroglobulin durch ein patentiertes Verfahren konzentriert. Dem Patienten wird eine kleine Menge Blut entnommen, das mithilfe eines patentierten Filtrations- und Pumpverfahrens zu plättchenreichem Plasma (Platelet Rich Plasma, PRP) verarbeitet wird, indem das Alpha-2-Makroglobulin aus dem Plasma konzentriert wird. Die Forschung von Cytonics hat gezeigt, dass Alpha-2-Makroglobulin in hohen therapeutischen Konzentrationen Schmerzen und Entzündungen lindern, die Gelenke säubern und schützen und die Faktoren beseitigen kann, die weitere Schäden an den Gelenken verursachen.

Die Produktentwickler von Cytonics wandten sich an die OEM Services Group von Masterflex, um eine maßgeschneiderte Pumpenlösung für ihr APIC-System zu entwickeln. Der Hochleistungspumpenantrieb für die Behandlung ist mit einer Zentrifuge und einem Einweg-Verarbeitungskit gekoppelt, um das plättchenreiche Plasma aufzubereiten und das Alpha-2-Makroglobulin zu konzentrieren. Die Pumpe lässt das Plasma für eine bestimmte Dauer durch einen Filter zirkulieren. Sobald der Filtrationszyklus abgeschlossen ist, kann das Alpha-2-Makroglobulin-Konzentrat aus dem Konzentrationsbeutel in eine Spritze für die klinische Verabreichung gezogen werden.

Ein schneller und flexibler Prozess

Die Entwicklung einer Pumpenlösung, die sowohl den Leistungsanforderungen als auch den Kostenzielen entsprach, war zunächst kein leichtes Unterfangen. „Die Produktentwickler und das OEM-Team arbeiteten sowohl persönlich als auch per Telefonkonferenzen zusammen, um die Anforderungen an das Design und die Produktmerkmale zu präzisieren und die kritischen Zeitvorgaben einzuhalten“, so John Sullivan, Director of OEM Sales.

Bei der Entwicklung des Designs hielt das OEM-Team einen engen Zeitplan von acht Wochen für die Lieferung der Pumpenprototypen ein. Dieser Zeitrahmen war notwendig, um das therapeutische Verfahren auf den Markt zu bringen. Die Produktentwickler verließen sich auf die Erfahrung des OEM-Teams, um das Pumpendesign zu optimieren, während sie die erforderlichen Tests der Sicherheitsbehörden durchliefen. Obwohl der Prozess auf Schnelligkeit ausgelegt war, musste unbedingt ein erfolgreiches Endprodukt entstehen, das den Marktanforderungen entsprach. Die Rückmeldungen führten zu einer zweiten Version der Pumpe. Dieser Prozess verlängerte zwar die Zeit bis zur Markteinführung etwas, aber er stellte sicher, dass ein optimales Ergebnis erzielt wurde. „Letztendlich haben wir aufgrund der Marktanforderungen eine zweite Version der maßgeschneiderten Pumpe mit einer anderen Software entwickelt“, so Sullivan.

Weniger Schmerzen, bessere Ergebnisse

Die Produktentwickler bei Cytonics waren von dem Ergebnis begeistert und planen, weitere APIC-Systeme mit ihren Masterflex® OEM-Pumpen zu entwickeln. Ein lobenswertes Unterfangen, denn mehr als einer von zwei Menschen in den USA im Alter ab achtzehn Jahren wird im Laufe seines Lebens von einer Muskel-Skelett-Erkrankung betroffen sein. Ab einem Alter von 65 Jahren steigt die Wahrscheinlichkeit sogar auf drei von vier Menschen. Diese Art von Erkrankungen verursacht häufig Behinderungen und kann sehr kostspielig sein.1 Neue Therapien wie APIC versprechen jedoch eine Zukunft mit weniger Schmerzen und die OEM Services von Masterflex sind bereit, zur Lösung dieses Problems beizutragen.


Sie möchten weitere Informationen über OEM-Services erhalten? Kontaktieren Sie uns unter 1-800-MASTERFLEX

Wenn Sie mehr über das APIC-System erfahren möchten, wenden Sie sich an den US-Vertriebshändler Catalyst unter www.catalyst-connect.com oder per E-Mail an info@catalyst-connect.com.

1Muskuloskelettale Erkrankungen, Bone and Joint Initiative USA. Abgerufen am 16. September 2015 von http://www.boneandjointburden.org/

Zuletzt aktualisiert: